Posts mit dem Label Frauen 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Frauen 50Plus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 12. August 2017

Am besten schmeckt es aus dem Klostergarten in Oberösterreich



Frisch geerntet & gekocht - Am besten schmeckt Gemüse wenn es erntefrisch ist, ganz egal aus welchem Garten. Für viele ist diese Art zu essen, zumindest im Sommer und Herbst, tägliche Routine. Für mich, als Frau aus der Stadt, ist es allerdings ein eher seltenes Vergnügen. Daher hat mein frisch geschnittener Mangold, allemal einen eigenen Blog-Post und ein kleines Video verdient. 

Mangold aus dem Klostergarten in Österreich 


Ebenso wie in Deutschland, gibt es auch bei uns in Österreich jede Menge Klostergärten. Einige davon hatte ich hier auf 50 Looks of LoveT. schon gezeigt. Heute habe ich Fotos von einem Klostergarten mitgebracht, in dem man aus eigenen Beeten Gemüse ernten kann.

Montag, 26. Juni 2017

Sommeroutfits - Maxi Rock in Weiß zu Flip Flops in Silber



Sommermode mit Volumen - Outfits mit viel Stoff, oder auch bauschig geschnittene Kleidung, liegen bei mir voll im Trend. Ich trage diese voluminösen Looks mit großem Wohlbefinden und viel Freude! 
Der lange weiße Maxi-Rock, ist schon seit Jahren Teil meiner Sommergarderobe. Seit diesem Frühjahr, kombiniere ich ihn gerne mit weit geschnittenen Oberteilen. Zusammen ergibt das ein Outfit mit fast bodenlangem, bauschigen, Rock zu einer eher hochgeschlossen und leger geschnitten Bluse. Alles in allem also eine Menge an Stoff. Trotzdem finde ich es perfekt für heiße Sommertage.

Den Sommer in Weiß, Silber und Pastellfarben feiern 


Der Sommer ist nun auch offiziell eröffnet, begonnen hatte er in diesem Jahr allerdings schon viel früher. Es duftet schon seit Ende Mai/Anfang Juni nach Sonnencreme und Drinks mit Kokosnuss. Gebräunte Arme und Beine gucken aus knappen Outfits und die Nächte sind von den Temperaturen her, ganz stadttypisch, tropisch! Somit war die Sonnenbräune schon im Juni da und wirkt zu Silber, Weiß und Pastellfarben gleich nochmal so sommerlich unbeschwert.

Samstag, 3. Juni 2017

Selbst- & Blog-Optimierung und Optimierung des Equipments



All diese im Titel erwähnten Optimierungs-Geschichten scheinen mir, mit der Auslöser zu sein, für die etwas müde Stimmung, die gerade vereinzelt unter privaten Bloggern die Runde macht. Daher möchte ich als Ausgleich, und um das leicht verkrampfte etwas aufzulockern, gerne etwas positives in die Internet-Welt schreiben. Sozusagen zur Stabilisierung des Yin-Yang. *lach 
Denn das Bloggerversum ist seit 7 Jahren auch ein Stück weit meine Welt. Die möchte ich, wie viele andere Bloggerinnen und Frauen auch, mit schön und vor allem freundlich gestalten. 


Positiv denken & Was will ich mit meinem Blog erreichen 


Wenn viele Menschen gleichzeitig etwas ähnliches machen, so wie eben Blog schreiben, entsteht immer ein Sog. Eine spezielle Energie greift um sich, der wir uns manchmal nur schwer entziehen können. Ist sie positiv, ist sie inspirierend und es entstehen schöne Dinge daraus. Alles scheint leicht von der Hand zu gehen. Das Gelingen der Projekte ist daher, fast schon, von selbst gegeben. Die Erfolgserlebnisse geben neuen Input und umgekehrt, wir sind die Königinnen auf unserem Blog! 
So läuft es, wenn es angenehm, unverkrampft und locker zugeht. :)

Wenn viele Menschen sich mit etwas bestimmten befassen, so wie das beim Bloggen nun mal der Fall ist, geht die Entwicklung natürlich sehr rasch vorwärts. Da fällt es nicht leicht, sich dem Hamsterrad aus ewiger Optimierung, zu entziehen. Vor allem wenn Ehrgeiz die treibende Kraft ist. Sich ständig zu verbessern, scheint der gerade Weg, zum Erfolg zu sein. Nur darf man dabei nicht müde werden. Denn alle anderen laufen im Takt des Rades weiter, es wird immer schneller .. neues Equipment, bessere Text-Optimierung, bis hin zum rundumerneuerten Selbst.
Die Lösung könnte die sein, einen Blick zurück zu werfen, zum dem ursprünglichen Gedanken darüber, einen Blog zu eröffnen. Vielleicht zu einer Geschichte, als wir den Blog mit Liebe und Euphorie eröffnet hatten. Denn das ist, die positive Seite des Bloggens. :)
Was wollten wir mit dem Blog erreichen, was wollten wir haben, um zufriedene Bloggerinnen zu sein.

Ich persönlich weiß es noch genau. Denn es ist noch immer da und treibt mich positiv an. Dafür brauche ich keine neueste Kamera, kein spezielles Equipment und niemanden, der mir in einem Kurs sagt, wie ich meine Texte schreiben soll. Den ich folge nur meinem eigen Rhythmus. Freude soll mir das bloggen machen, mich trösten, wenn ich es brauche und Spaß bringen, wenn mir nach Unterhaltung ist. Das gilt aber nur für mich und für das was ich mit dem Blog erreichen möchte. 

Outfit-Fotos vor dem Spiegel - posen nur daheim 


Für den Beitrag heute, habe ich Fotos im ganz alten Stil gemacht. Denn ja, vor 7 Jahren, war es noch nicht so üblich, sich ständig draussen fotografieren zu lassen, die Outfit-Fotos wurden daheim gemacht. Entweder vor dem Spiegel oder mit Fernauslöser. Ich selbst sagte damals, Bilder vom Outfit mache ich nur in der Wohnung, ich pose doch nicht vor fremden Leuten wie ein Model herum. *lach So war es damals üblich und niemand nahm Anstoss daran, Blogs waren damals noch sehr privat und persönlich.

Donnerstag, 13. April 2017

Schminktutorial Augen Make up Grün - Eyeliner & Schlupflider



Das Schminktutorial heute, ist für ein Augen Make up in Grün und Silber. 
Es ist von der Technik her optimal, um kleine Augen größer wirken zu lassen. Das Make up kaschiert Schlupflider und gibt den Augen eine schöne Form. Das Augen Make-up ist also optimal für etwas ältere Frauen mit Schlupflidern, so wie ich eine bin. :)
Es ist vom Auftrag der Lidschatten her ähnlich, wie das einfache Augen Make up mit Banane, das ich letztens schon per Video gezeigt hatte. Diesmal ergänze ich die dunkle Banane mit einem kräftigen Grünton, der die Augen strahlen lässt. 
Das bewegliche Lid, ist bei dieser Variante die Augen zu schminken, in Silber gehalten. 
Der Look eignet sich für ein Tages-Make-up und auch für eine abendliche Veranstaltung. In dem heutigen Video zeige ich auch, wie der Eyeliner bei Schlupflidern besser hält. 
Es gibt im Netz diverse Anleitungen zum, richtig schminken ab 50. Das "richtig" vor dem Wort schminken, finde ich aber etwas zu hoch gegriffen. Denn, wir Frauen über 50 sind individuell und schminken uns daher passend, zu unserer Augen- und Gesichtsform. 

Lidschatten für das Augen Make up in Grün und Silber 


Wie viele gute Beautyblogger, schminke auch ich die meisten meiner Looks mit Lidschatten von MAC Cosmetics. Das hat ganz praktische Gründe. Es gab von MAC schon vor vielen Jahren leere Paletten zu kaufen, die man dann nach Wunsch selbst befüllen konnte. Daher hatten immer schon viele Make up Artists diese Marke verwendet und geschätzt. Das System funktioniert mit Magnet, so das man nach Lust und Laune die Farben reintun und auch wieder rausnehmen kann. Die leeren Paletten kann man nach eigenen Vorstellungen, bunt, nach Farbthema, kalten und warmen Farben oder welchem Schema auch immer, so selbst gestalten. Besser und praktischer, geht es für Frauen die sich gerne variantenreich schminken, fast nicht. 
Jetzt, Jahre später haben viele Kosmetik Marken so ein System im permanentem Sortiment, aber damals war es eben etwas besonderes. Und da ich die Qualität der Schminkprodukte gut finde, bin ich dabei geblieben. 

Zu meinen Looks für die Augen, zeige ich auch immer die Farben zu den einzelnen Lidschatten genau her. Falls ihr also Lust habt, ein Augen Make up nachzuschminken, könnt ihr die entsprechenden Farbtöne eurer Lieblings-Kosmetik raussuchen.
Es sind bei diesem grünen Make up Green-Smoke, Humid, Forgery, Carbon und Mylar. 
Die wichtigste Farbe bei dem heutigen Look, ist ein mittleres, kräftiges Grün. Dann brauchen wir dafür noch einen dunklen, rauchigen Grünton und ein helles Silber. Mit schwarzen Lidschatten wird der Eyeliner haltbarer gemacht, so das der Look auch für abends zur Party und anderen Anlässen durchhält. Ein heller matter Beigeton, kommt zum Schluss noch zum Verblenden dran.

Sonntag, 9. April 2017

Kosmetik & Schminken ab 50 - Concealer gegen Rötungen


Was genau soll bei Frauen ab 50 anders sein beim Schminken? Jede Haut ist doch unterschiedlich und altert dementsprechend auch anders!
In den sogenannten besten Jahren ist der Unterschied von einem Hautzustand zum anderen, natürlich nicht geringer ,als in jungen Jahren. 
Was allerdings fast immer so ist, das sich etwaige Hautprobleme oder Problemchen, meist mit den Jahren nicht verbessern, sondern zunehmen.
Bei mir betrifft das fleckige, rote Hautstellen. Meine Haut neigt zu wenig bis gar keinen Unreinheiten. Jetzt, mit dem Beginn der Hormonumstellung in den Wechseljahren, sind allerdings ab und zu kleine Pickelchen aufgetaucht. Damit kann ich aber gut leben. Da verwende ich kein spezielles Kosmetikprodukt dafür oder dagegen. Sondern lasse die kleinen, hormonell bedingten, Hautunreinheiten einfach von selbst abheilen. 
Auf dem nachfolgendem Foto sind meine Gesichtsrötungen auf dem ungeschminktem Gesicht gut zu erkennen. Da kommt das Color Correcting, also das abdecken mit farbigem Concealer, ins Spiel!
Mit grünem und beigen Concealer, ich mische sie immer, ist nach dem Schminken, von den roten Stellen im Gesicht, nichts mehr zu sehen. 
Ganz zum Schluss kommt noch ein Beauty Video, da sind dann auch die Rötungen auf und neben der Nase zu sehen. Auch diese roten Stellen, verschwinden mühelos, unter dem Concealer.  

Schminkprodukte für den Teint, sollten sich nicht in den Falten absetzen


Mit 20 konnte ich mich zukleistern ohne Ende, mein Gesicht war so glatt und vor allem feinporig, so das nichts irgendwo von dem Produkt "hängen bleiben" konnte. 
Seit ca. 5 Jahren muss ich schon sehr auf Texturen und auch auf die Pigmentierung, der verwendeten Schminkprodukte, achten. 
Denn wenn sich Concealer oder Foundation in den Falten sammeln, ist das kein schönes Schminkergebnis.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...